Vermarktungsplattform für Kreative

Präambel

Bernhard Wiesbeck - im folgenden Anbieter genannt - betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.kultur-netzwerk.com eine Plattform, auf der Kulturinteressierte, Kreative und in der Kreativwirtschaft Tätige - im folgenden Mitglieder genannt – Leistungen anbieten oder in Anspruch nehmen können.

§ 1 Geltungsbereich

Zwischen dem Anbieter und den Mitgliedern kommt mit Bestätigung der Registrierung durch den Anbieter ein eigenständiger Vertrag zustande. Der Vertrag bestimmt sich ausschließlich nach diesen AGB, die das Mitglied mit seiner Anmeldung gemäß Ziffer 2 als alleinmaßgeblich anerkennt. Andere Bedingungen werden auch dann nicht Inhalt des Vertrages, wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Besondere Vereinbarungen und Nebenabreden werden nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Anbieter gültig. Es gilt die zum Zeitpunkt der Registrierung auf den oben genannten Portalen abrufbare Fassung.

§ 2 Anmeldung

Voraussetzung für die Zulassung zur Nutzung der Plattform ist der Abschluss eines Vertrages mit dem Anbieter. Dazu füllt das Mitglied die zur Anmeldung verlangten Daten auf der Anmeldeseite aus. Zur Anmeldung als Mitglied sind nur juristische und natürliche Personen berechtigt, die bei Abschluss des Vertrages in der Kreativwirtschaft tätig sind oder sich für Kultur engagieren oder interessieren. Das Mitglied steht dafür ein, dass alle von ihm angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Das Mitglied verpflichtet sich, dem Anbieter alle eintretenden Änderungen der gemachten Anmeldungsdaten unverzüglich mitzuteilen. Es besteht kein Anspruch auf Zulassung. Der Anbieter behält sich vor, die Zulassung ohne Angabe von Gründen, insbesondere jedoch wegen falscher Angaben bei der Anmeldung und Missbrauch der Plattform, jederzeit fristlos zu widerrufen.

§ 3 Leistungsangebot

Das Kultur-Netzwerk unterstützt seine kreativen Mitglieder beim Einstieg in den Markt, bei der Karriereplanung, bei der Positionierung, bei der Preisgestaltung, beim Vertrieb und beim Marketing.

Das Kultur-Netzwerk betreibt eine Künstleragentur, eine Akademie, ein Lese-Netzwerk, ein Branchenbuch, eine Kunstgalerie, ein Kultur-Magazin, einen Shop und eine Kommunikationsplattform.

Das Kultur-Netzwerk organisiert über sein Partnerprogramm Kunstausstellungen, Kunstauktionen, Lesungen, Bühnenevents, Künstlermessen, Weiterbildungsseminare und Wettbewerbe.

Das Kultur-Netzwerk behält sich vor, die auf den Kultur-Netzwerk-Websites angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten, außer dies ist für das Mitglied nicht zumutbar. Änderungen mit unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen stellen keine Leistungsänderung dar. Dies gilt für Änderungen graphischer Art und die Anordnung von Funktionen.

§ 4 Vertragslaufzeit, Kündigung

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag kann jederzeit ohne Angaben von Gründen von beiden Seiten gekündigt werden. Hierzu bedarf es der Textform (Brief, Fax, E-Mail). Nach erfolgter Kündigung werden vom Anbieter sämtliche Eintragungen des Mitgliedes gelöscht.

§ 5 Kosten, Beendigung des Vertrages, Laufzeit, Sanktionen, Rückzahlung von im Voraus bezahlten Entgelten

Basis-Mitgliedschaft
Die Nutzung des Portals www.kultur-netzwerk.com ist für Basis-Mitglieder kostenlos. Kostenpflichtige Leistungen und Provisionen werden durch zusätzliche Verträge und Kooperationsvereinbarungen geregelt und werden vom Mitglied nur auf dessen Wunsch bezogen.

Premium-Mitgliedschaft
Die Premium-Mitgliedschaft läuft über einen Zeitraum von 12 Monaten. Danach verlängert sich die Premium-Mitgliedschaft um weitere 12 Monate, wenn diese nicht fristgemäß vom Mitglied gekündigt wird. Das Mitglied und das Kultur-Netzwerk können die Premium-Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 3 Wochen vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft per Kontaktformular, E-Mail oder Brief kündigen. Nach der Kündigung der Premium-Mitgliedschaft durch das Mitglied oder den Anbieter bleibt dem Mitglied die Basis-Mitgliedschaft bis zu ihrer Beendigung erhalten und die erweiterten Funktionen der Premium-Mitgliedschaft fallen weg. Inhalte, die über die Premium Funktionen erstellt wurden, werden gelöscht.

Die Entgelte für die Premium-Mitgliedschaft sind mit Rechnungsstellung für die gesamte Laufzeit sofort zur Zahlung fällig.

Das Kultur-Netzwerk behält sich vor, das Entgelt für die Premium-Mitgliedschaft mit Wirkung zum Beginn eines neuen Verlängerungszeitraums, angemessen zu erhöhen. Pro Kalenderjahr findet maximal eine Preiserhöhung statt. In diesem Fall wird das Kultur-Netzwerk das Mitglied mindestens sechs 6 Wochen vor Ende des jeweils laufenden Verlängerungszeitraums entsprechend informieren. Sofern das Mitglied mit dieser Entgelterhöhung nicht einverstanden ist, kann es dieser binnen drei 3 Wochen per Kontaktformular, Brief oder E-Mail widersprechen. Der Widerspruch entspricht einer Kündigung der Premium-Mitgliedschaft durch das Mitglied, so dass die Premium-Mitgliedschaft mit Ablauf des bestehenden Mindestnutzungszeitraums bzw. des laufenden Verlängerungszeitraums endet.

Kündigung und Sperrung aus wichtigem Grund

Bei Vorliegen besonderer Bestimmungen zur Laufzeit und Kündigung haben beide Parteien das Recht, das Vertragsverhältnis bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit ohne Einhaltung einer Frist außerordentlich zu kündigen. Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für die kündigende Partei unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Parteien nicht zumutbar ist. Wichtige Gründe sind für das Kultur-Netzwerk insbesondere die folgenden Ereignisse:

a) Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch das Mitglied
b) Verstoß des Mitglieds gegen seine vertraglichen Pflichten
c) der Ruf der auf den Kultur-Netzwerk-Websites angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Mitglieds erheblich beeinträchtigt (z. B. wenn sich nach der Registrierung des Mitgliedes herausstellt, dass das Mitglied wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt ist und anderen Mitgliedern diese Verurteilung bekannt ist)
d) das Mitglied wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden
e) das Mitglied schädigt einen oder mehrere andere Mitglieder oder ist Mitglied einer Sekte oder einer in Deutschland umstrittenen Glaubensgemeinschaft.

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann der Anbieter unabhängig von einer Kündigung auch die folgenden Sanktionen gegen das Mitglied verhängen:
a) Löschung von Inhalten, die das Mitglied eingestellt hat
b) Sperrung des Zugangs zum Dienst der Kultur-Netzwerk-Websites oder einzelner Anwendungen
c) Ausspruch einer Abmahnung.

Der Anspruch des Mitglieds auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte bei Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn, das Mitglied kündigt aufgrund eines wichtigen Grundes, der vom Kultur-Netzwerk zu vertreten ist.
In folgenden Fällen ist der Anspruch des Mitgliedes auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte auf jeden Fall ausgeschlossen:
a) Das Kultur-Netzwerk kündigt den Vertrag aus wichtigem Grund
b) Das Kultur-Netzwerk sperrt den Zugang des Mitglieds

§ 6 Pflichten und Obliegenheiten des Mitgliedes

Soweit Daten an den Anbieter, gleich welcher Form, übermittelt werden, stellt das Mitglied Sicherheitskopien her. Der Anbieter übernimmt keine Haftung bei Verlust der Daten. Die Server werden regelmäßig gesichert. Das Mitglied verpflichtet sich, die vom Anbieter erhaltenen Passwörter geheim zu halten und den unbefugten Zugang Dritter zu unterbinden.

Das Mitglied betreibt seine Präsentation im Rahmen des Angebotes des Anbieters so, dass diese in keiner Weise gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter (Urheber-, Marken-, Persönlichkeitsrechte, usw.) verstoßen. Hierzu gehört insbesondere, dass das Mitglied im Rahmen seiner Präsentation keine pornographischen, gewaltverherrlichenden oder volksverhetzenden Inhalte anbietet. Das Mitglied verpflichtet sich weiter, nicht zu Straftaten aufzurufen oder Anleitungen hierfür einzustellen.

Daneben unterlässt es das Mitglied, Inhalte anzubieten, die:

a) den Krieg verherrlichen,

b) offensichtlich geeignet sind, Kinder oder Jugendliche sittlich zu gefährden, insbesondere solche, die in die Liste jugendgefährdender Schriften und Medieninhalte aufgenommen wurden (§ 1 GjSM) oder

c) geeignet sind, das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen zu beeinträchtigen (§ 6 Abs. 2 JÖSchG).

d) Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen und ein tatsächliches Geschehen wiedergeben, ohne dass ein überwiegendes berechtigtes Interesse gerade an dieser Form der Darstellung vorliegt,

e) in sonstiger Weise die Menschenwürde verletzen, oder

f) gegen das Betäubungsmittelgesetz, Arzneimittelgesetz oder Waffengesetz verstoßen.

Ein Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmungen berechtigt den Anbieter zur sofortigen Kündigung.

Verstößt ein Mitglied im Rahmen seiner Präsentation und/oder diesem inhaltlich zurechenbaren Webseiten gegen die genannten Verbote/Gebote, die guten Sitten oder Rechte Dritter und hat das Mitglied dies zu vertreten, haftet das Mitglied gegenüber dem Anbieter auf Ersatz aller diesem hieraus entstehenden Schäden. Das Mitglied stellt den Anbieter im Innenverhältnis von etwaigen aus diesen Verstößen resultierenden Ansprüchen Dritter frei.

Für Verträge jeder Art zwischen dem Mitglied und dem Endkunden ist ausschließlich das Mitglied verantwortlich. Ein Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen dem Endkunden und dem Mitglied zustande.

Das Mitglied verpflichtet sich, es zu unterlassen unverlangte Massenversendungen per E-Mail oder in Newsgroups zu verschicken oder verschicken zu lassen (sog. "Spamming"), die in einem Zusammenhang mit der vom Mitglied bereitgestellten Dienstleistung stehen. Verstößt das Mitglied hiergegen, erfolgt die sofortige Kündigung durch den Anbieter.

Vom Mitglied installierte Programme, die das Betriebsverhalten des Servers beeinträchtigen, können vom Anbieter deinstalliert, gelöscht oder gesperrt werden.

Das Mitglied verpflichtet sich, für seine geschäftsmäßigen Teledienste alle gemäß § 5 TDM erforderlichen Informationen im Rahmen seiner Präsentation leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten.

Hierzu gehören insbesondere:

- der Name und die Anschrift unter der er niedergelassen ist; bei juristischen Personen zusätzlich den Vertretungsberechtigten,

- Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihm ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post,

- das Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregister, in denen er eingetragen ist und die entsprechende Registernummer

- in den Fällen, in denen er eine Umsatzsteueridentifikationsnummer nach § 27a des Umsatzsteuergesetzes besitzt, die Angabe dieser Nummer.

Darüber hinaus ist das Mitglied insbesondere verpflichtet, die Regelungen über Fernabsatzverträge gemäß §§ 312 a ff. BGB zu beachten sowie alle nach der BGB-InfoVO erforderlichen Informationen in der gesetzlich vorgeschriebenen Form für die Endnutzer bereitzuhalten.

Verstößt ein Mitglied im Rahmen seiner Präsentation und/oder diesem inhaltlich zurechenbaren Webseiten gegen die genannten Verbote/Gebote, die guten Sitten oder Rechte Dritter und hat das Mitglied dies zu vertreten, haftet das Mitglied gegenüber dem Anbieter auf Ersatz aller diesem hieraus entstehenden Schäden. Das Mitglied stellt den Anbieter im Innenverhältnis von etwaigen aus diesen Verstößen resultierenden Ansprüchen Dritter frei.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistung für die von Mitglied wiedergegebenen Informationen oder von den Mitgliedern getätigten Aussagen. Der Anbieter übernimmt keinerlei Garantie oder Gewährleistung irgendeiner Art für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des oben genannten Portals.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die Mitgliedern oder Dritten aus der Nutzung des Portals www.kultur-netzwerk.com entstehen. Insbesondere übernimmt der Anbieter keine Haftung für Schäden, die auf einer technischen Unwägbarkeit im Zusammenhang mit dem Medium Internet (technischer Mangel) beruhen.

Der Anbieter haftet für etwaige Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur, wenn eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalspflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt wurde oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist, oder soweit es sich um eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

Erfolgt die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalspflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, so ist die Haftung des Anbieters auf solche typischen Schäden oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftigerweise vorhersehbar waren. Dies gilt nicht für eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften etwas anderes bestimmen, ist die Haftung im Übrigen ausgeschlossen.

§ 8 Lizenzvereinbarung

Das Mitglied räumt dem Anbieter im Rahmen der Vermarktung mit Vertragsschluss das Recht ein

- zur umfassenden wirtschaftlichen Verwertung der Daten des Mitgliedes,

- an den Datensätzen mit den jeweiligen Veranstaltungen,

- die nicht ausschließlichen und unterlizenzierbaren Nutzungs- und Verwertungsrechte zur uneingeschränkten, ganzen oder teilweisen Auswertung in allen bekannten Nutzungs- bzw. Verwertungsarten (insbesondere Verbreitung im Internet, Darstellung auf Webseiten) auf oder im Zusammenhang mit den Portalen sowie sonstigen Online-Werbeträgern.

Die Nutzungs- und Verwertungsrechte werden dem Anbieter nur als einfache Rechte eingeräumt, das heißt, das Mitglied bleibt weiterhin berechtigt, über die Rechte an den Datensätzen selbst zu verfügen. Die Einräumung der Rechte ist örtlich und räumlich unbeschränkt.

Die vorstehende Rechtseinräumung umfasst insbesondere die folgenden Rechte:

a) Das Recht, die betreffenden Datensätze und deren Inhalte über feste und mobile Telekommunikationsnetze und -mittel Nutzern des Angebotes des Anbieters an Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zum Abruf, zum Download und zur Vervielfältigung zur Verfügung zu stellen. Dies unter Einschluss des Rechts zur analogen oder digitalen Individualübermittlung.

b) Das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung sowie das Senderecht, d.h. das Recht, die betreffenden Datensätze bzw. deren Inhalte an Nutzer durch Funk zum zeitgleichen oder zeitversetzten Empfang auszustrahlen, jeweils in dem Umfang, der für eine vertraglich zulässige Nutzung erforderlich ist.

c) Das Recht, die betreffenden Datensätze und deren Inhalte für die vertraglichen Zwecke unbeschränkt vorübergehend oder dauerhaft zu vervielfältigen und zu speichern, jeweils unabhängig von der Art des Speichermediums.

d) Das Recht, die Datensätze und deren Inhalte für die vertraglichen Zwecke in analoger oder digitaler Form online oder offline abzuspeichern, und so auf das abgespeicherte Werk jederzeit zuzugreifen und Dritten den Zugriff hierauf zu ermöglichen

e) Das Recht, die Datensätze und deren Inhalte, gleich welcher Form, der Werbung für und durch das Angebot des Anbieters in unveränderter oder retuschierter Form in Plakaten, Broschüren, Anzeigen, Bild- oder Tonträgern, Werbespots, Werbebannern, Online-Textanzeigen, Demo-Versionen, Multimedia-Shows, Testversionen oder ähnlichen Kommunikationsmitteln zu nutzen.

Online-Werbung: Der Anbieter ist unbeschränkt berechtigt, die vom Mitglied übermittelten Daten bzw. Datensätze und deren Inhalte im Rahmen des Angebotes des Anbieters mit Werbung zu verbinden bzw. verbinden zu lassen, insbesondere Werbebanner oder sonstige Mediaformen per Adserving, und in oder in unmittelbarer Nähe zu den Datensätzen und deren ausgegebenen Inhalten zu platzieren. Erlöse hieraus stehen allein dem Anbieter oder mit diesem verbundenen Unternehmen zu.

Der Anbieter ist berechtigt, zu Zwecken der Vertragserfüllung und Bewerbung seines Angebotes, die Marken, Werktitel, Namen oder Bezeichnungen des Mitgliedes zu verwenden.

Der Anbieter ist berechtigt, alle vorgenannten Rechte auch an Dritte unterzulizenzieren, soweit dies zur Erfüllung der Vertragserfüllung dienlich ist. Weiter ist der Anbieter berechtigt, sich zur Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten Dritter zu bedienen und diesen, soweit es der Erfüllung der Vertragspflichten oder der Generierung höheren Traffics auf den Internetpräsenzen des Anbieters dient, die vorgenannten Rechte einzuräumen.

Von der Rechtseinräumung ist auch das Recht umfasst, die genannten Nutzungsrechte an die Nutzer des Angebotes des Anbieters zeitlich unbeschränkt unterzulizenzieren, soweit dies für die vertragsgemäße Nutzung durch die Internet-Nutzer erforderlich ist.

Die Einräumung der vorgenannten Rechte ist auf die Dauer des Vertrages zwischen dem Anbieter und dem Mitglied beschränkt.

§ 9 Widerrufsrecht

Hinsichtlich der unmittelbar beim Anbieter erworbenen Artikel steht dem Mitglied, der Verbraucher ist, ein Widerrufsrecht entsprechend der nachfolgenden Bestimmungen zu.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Bernhard Wiesbeck

Gneisenaustraße 1

04105 Leipzig

Tel: 0176 / 317 80 494

info@kultur-netzwerk.com

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für sie kostenfrei.

Vom Widerrufsrecht ausgeschlossen sind folgende Verträge:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Dazu gehört auch der Download von Audiodateien oder eBooks (§ 312d Abs. 4 Nr.1 BGB).

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 10 Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen von Verträgen einschließlich der Änderung dieser Klausel bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Klausel tritt eine solche, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung und des Vertrages möglichst nahe kommt.

Erfüllungsort ist Leipzig. Alleiniger Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Leipzig. Der Anbieter kann wahlweise seine Ansprüche auch am Sitz des Schuldners durchsetzen. Über das Vertragsverhältnis entscheidet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des internationalen Privatrechts.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Etwaige Änderungen werden den Mitgliedern per Email mitgeteilt. Sofern das Mitglied der Änderung der AGB nicht innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht, gelten die geänderten AGB als vom jeweiligen Mitglied angenommen.

Künstler suchen Agenturen

Agenturgesuche

Künstler suchen Galerien

Galeriegesuche

Künstler-Börse 2016

Künstler-Börse 2016

Vom Künstler zum Unternehmer

Workshop

Seminare

Seminare

Benutzeranmeldung

Künstlerberatung

DMBK

Unkomplizierte Beratung für Künstler und Medienschaffende.

http://www.dmkb.de/images/link.pngKSK Künstlersozialkasse Antrag.- und Überprüfungsverfahren
http://www.dmkb.de/images/link.pngGesetzliche Krankenversicherung
http://www.dmkb.de/images/link.pngPrivate Krankenversicherung
http://www.dmkb.de/images/link.pngRiester-Rente für Künstler und Medienberufe
http://www.dmkb.de/images/link.pngKünstlerversicherungen

mehr Informationen

Kultur-Netzwerk

Kultur-Netzwerk Vermarktungsplattform für Kreative

Das Kultur-Netzwerk ist eine Vermarktungsplattform für Kreative mit umfangreichen Präsentationsmöglichkeiten. Es betreibt eine Künstleragentur, eine Akademie und veranstaltet Kunstausstellungen, Kunstauktionen, Lesungen, Bühnenevents, Künstlermessen, Weiterbildungsseminare und Wettbewerbe. Kooperationspartner sind Galerien, Auktionshäuser, Museen, Aussteller, Kunsthändler, Kuratoren, Verlage, Literaturagenten, Lektorate, Manager, Agenten, Intendanten, Produzenten, Casting- und Dienstleistungs-Firmen.

Events

29.01.2017, 19.30 Stiftung Mozarteum, Großer Saal, Salzburg #10

MOZARTEUMORCHESTER SALZBURG, DIRIGENT PABLO HERAS-CASADO

Programm:

Joseph Haydn Symphonie G-Dur Hob. I:94 „Mit dem Paukenschlag“, Symphonie D-Dur Hob. I:96 „The Miracle“, Symphonie G-Dur Hob. I:100 „Militär“

Karten und Inrofmation unter tickets@mozarteum.at, www.mozarteum.at, Tel: 0043 662 873154

Sponsoring